Erneuerbare Energien und Solidarität für die Menschen in Kuba und Lateinamerika. 

Aktuelles



In der Nacht vom 27. zum 28. Januar 2019
brach über den Südosten Havannas ein schwerer Tornado herein.
Ein Ergebnis des Klimawandels.

Der Tornado hat nachts die Bewohner von Havanna in vier Municipien überrascht und dort 1.901 Wohnungen beschädigt und 579 Häuser total bzw. die Dächer zerstört. Stromleitungen wurden herunter gerissen, 12.834 Telefonleitungen unterbrochen, 78 Schulen, 23 Kindergärten, 22 Bäckereien erlitten schwere Zerstörungen, 22.553 Personen müssen auf Grund der Vernichtung der Wassertanks mit Wasserwagen versorgt werden.


Die genaue Höhe der Schäden ist noch nicht bekannt.

Soforthilfe ist dringend nötig!

Deshalb hat KarEn aus der Spendenreserve umgehend 50.000 EUR bereitgestellt und noch am 31. Januar dafür bei einer spanischen Firma in Abstimmung mit der Stadt Havanna notwendiges Baumaterial gekauft.

In den nächsten Tagen werden zwei 40-Fuß-Container mit diesem Material nach Kuba versandt.

Der Vorstand von KarEn e.V.

Unser Spendenkonto: IBAN DE78 100 100 100 589 463 104 (Postbank)
Verwendungszweck: Tornado-Soforthilfe