Erneuerbare Energien und Solidarität für die Menschen in Kuba und Lateinamerika. 

Aktuelles



Mehr denn je und gerade jetzt braucht Kuba
unsere umfassende Solidarität!

Deshalb hat der Vorstand von KarEn entschieden, in Kuba, in der Provinz Artemisa, ein neues Projekt zu beginnen und dabei an unsere guten Erfahrungen anzuknüpfen, über die wir Sie ebenfalls informieren möchten.

Die großartige Solidarität vieler Freunde Kubas hat trotz Corona-Pandemie dazu beigetragen,
  • dass wir unser Projekt „ Ernährungssicherheit für Kuba durch Einsatz von Solarenergie“ erfolgreich realisieren konnten. 17 Solartauchpumpen tragen dazu bei, die Versorgung der Bevölkerung mit frischem Gemüse in der Provinz Artemisa zu sichern;

  • dass für unser Projekt „Solarstrom für Kaffeebauern in den Bergen der Sierra del Rosario“ 263.525 EUR gespendet wurden. 43 Häuser wurden inzwischen mit Solarstrom versorgt, und für die Familien wurde ein soziokulturelles Zentrum geschaffen. Vorträge, Schulungen und Workshops mussten auf Grund der Corona-Pandemie verschoben werden;

  • dass wir Kuba bei der Überwindung der Pandemie mit 67.766 EUR direkt unterstützten und 70.000 EUR an medicuba Schweiz für den Kauf medizinischer Anlagen für Kuba übergeben konnten. KarEn hat erneut 50.000 EUR an medicuba Schweiz zum Kauf von Injektionsnadeln übergeben, damit die Impfung in Kuba zügig durchgeführt werden kann. Jetzt benötigt Kuba vor allem medizinische Schutzkleidung, Labormaterialien für die Coronatestungen und für die jetzt begonnenen Impfungen, damit die eigenständig entwickelten Impfstoffe auch schnell zum Einsatz kommen können.

„Fortsetzung der solaren Elektrifizierung in den Bergen Kubas durch Unterstützung der Ausbildung junger Solartechniker“
das ist unser neues Projekt, für das KarEn seit März 2021 Spenden einwirbt.

Die Ausstattung von Häusern der Kaffeebauern in den Bergen von San Cristóbal ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass die Bauern und ihre Familien ganzjährig in den Bergen bleiben, neue Kaffeeplantagen anlegen und so die Erträge wesentlich steigern. KarEn will in der ersten Etappe weitere Häuser mit Solarstrom ausstatten, um damit die Lebensbedingungen dieser Familien verbessern zu helfen.
Für die regelmäßige Überprüfung und Betreuung der Anlagen werden vor allem gut ausgebildete Fachleute benötigt. KarEn will ab Januar 2022 zehn Absolventen der 9. Klasse gewinnen, die in der technischen Schule El Rubí innerhalb von 2 Jahren zu Solartechnikern ausgebildet werden.
Dazu wird KarEn die erforderliche Technik liefern, eine Werkstatt einrichten und Arbeitsmaterialien bereit stellen.

Um dieses umfassende Projekt zu realisieren, benötigt KarEn 265.000 EUR.
Wir bitten die Freunde Kubas: Spenden Sie für dieses wichtige Projekt!

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie, der demzufolge fehlende Tourismus und vor allem die Fortsetzung der aggressiven Wirtschaftsblockade
der USA – ob Trump oder Biden – das sind sehr schwere Belastungen für Kuba.

Unser Kampf gegen diese Blockade muss noch stärker werden!
Kuba muss und wird überleben! Das ist unser Motto für die aktive Solidarität!

Spendenkonto: KarEn e.V.
IBAN: DE78100 100 100 589 463 104 (Postbank Berlin)
Kennwort: Solarstrom für die Berge Kubas

Mit solidarischen Grüßen
Der Vorstand