karen-kopf
Erneuerbare Energien und Solidarität für die Menschen in Kuba und Lateinamerika. 

Aktuelles



Kuba benötigt unsere finanzielle und materielle Solidarität!

Liebe Kubafreunde,
Ihre großzügige Solidarität ermöglichte es KarEn auch 2023, die Provinz Artemisa, vor allem die Bauernfamilien in den Bergen und im flachen Land, aktiv zu unterstützen. Dafür konnten wir bei unserem Aufenthalt in Kuba vor einigen Tagen den Dank der Provinzregierung von Artemisa entgegennehmen. Diesen Dank geben wir vor allem an Sie in der Hoffnung weiter, dass Sie auch im neuen Jahr im Rahmen Ihrer Möglichkeiten unsere Projekte in Kuba aktiv unterstützen.

Auf unserer Projektreise im Januar konnten wir uns über die aktuelle Lage in Kuba, insbesondere in der Provinz Artemisa informieren und endlich dann am 18.01.2024 bei der Ankunft unseres Containers vor Ort sein. Geladen wurde er bereits am 8. November des Vorjahres, aber die US-Blockade verhinderte einen schnellen Transport.

Im Container befanden sich Materialien mit einem Wert von ca. 146.000 EURO, u.a. Wechselrichter, Laderegler, Paneele, Batterien usw. für die weitere Elektrifizierung von Häusern der Kaffeebauern, 4 Solartrockner, um sowohl Kräuter für die Medikamentenherstellung als auch Yuca zum Vermahlen als Beimischung zum Mehl für die Brotproduktion zu trocknen. Wir konnten uns persönlich von der Qualität des Brotes überzeugen. Auch damit versucht das Land, die ernsten Probleme in der gegenwärtigen Nahrungsmittelversorgung zu überwinden.

Natürlich haben wir die noch vorhandenen Probleme wie die Schlangen vor den Tankstellen und Lebensmittelläden nicht übersehen. Eines der schwierigsten Probleme Kubas ist die volle Ausnutzung der nutzbaren Flächen in der Landwirtschaft, denn es fehlt an der Bereitschaft, dort hart zu arbeiten.

Sehr gut ist auch das von KarEn organisierte Projekt „Ausbildung von Absolventen der 9. Klassen zu Solartechnikern“ angelaufen. Nicht nur Laborversuche bestimmen nun das Ausbildungsprogramm, sondern jetzt geht es darum, an Testanlagen die konkrete Installation von kompletten Anlagen zu trainieren. Die Schüler waren mit großer Begeisterung dabei. Im Container kamen dafür neue Geräte an.

Wir werden Kuba auch weiterhin im Rahmen unserer Möglichkeiten unterstützen. Deshalb unsere große Bitte:
Spenden Sie auch weiterhin für unsere lebensnotwendigen Projekte!
Kuba muss und wird überleben!

Spendenkonto vom KarEn e.V.:
IBAN: DE78100 100 100 589 463 104
Kennwort: Solarenergie für Kuba

Mit solidarischen Grüßen
Der Vorstand vom KarEn e.V.