Projekte

TRINKWASSER- UND STROMVERSORGUNG MIT ERNEUERBAREN ENERGIEN IN VENEZUELA (2007-2011)

Ausgehend von den guten Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit dem kubanischen Unternehmen Ecosol Energia bei der photovoltaischen Elektrifizierung von zwei Gesundheitsstationen im Nordwesten Venezuelas, in Casusain und Cojoro, Region Alta Guajira, begann KarEn Ende 2007 mit ihm ein größeres Projekt mit BMZ-Mitteln, das sowohl der Verbesserung der Trinkwasserversorgung in diesem Wüstengebiet als auch der Elektroenergieversorgung für die Gemeindezentren der Indigena-Ansiedlungen dient. Das Projekt hat ein Volumen von 554.000 EUR.

Sechs Pumpsysteme mit alternativer Energieversorgung aus Windkraft und Sonnenstrahlung, verbunden mit ebenso vielen Umkehrosmose-Entsalzungsanlagen (das Wasser in den neuen Brunnen blieb brackig, auch bei Tiefen bis zu 115 Metern) sowie acht Photovoltaikanlagen zur Energieversorgung für Gemeindehäuser der Indigenas vom Volk der Wayuu wurden 2010 installiert; zwei weitere PVA sind 2011 noch zu installieren. Hinzu kommen ferner zwei Eismaschinen für Fischereikooperativen und ein Informations- und Weiterbildungszentrum für Umweltschutz und erneuerbare Energien.

Das Projekt konnte in enger Zusammenarbeit mit unserem Partner, dem Frauenetzwerk der Wayuu, staatlichen Betrieben Venezuelas und unter tatkräftiger Beteiligung der Bevölkerung bereits zu großen Teilen fertiggestellt werden.

> Weiter zur Fotodokumentation des Projektes ...